Kunde
Pius Schäfler AG

Ort
Appenzell

Tradition trifft Innovation.

Für die Kinder von Appenzell stehen alle Jugendträume in Verbindung mit dem Haus «Bazar Hersche». Seit über hundert Jahren kann im Haus Bazar Hersche in einem sehr speziellen Ambiente eingekauft werden. Durch den Umbau ist ein spezielles Einkaufserlebnis mit einem hohen Unterhaltungswert entstanden.
Die Leidenschaft, einen «Bazar» zu betreiben, hat sich bis heute von Generation zu Generation vererbt. Josef Anton «Sebedöni», Hersche hat die Nachfolge seines Unternehmens gesichert. «Bazar Hersche» ist nun Mitglied der Pius Schäfler Gruppe. Mit der Übernahme wurde der Entscheid zu einem Neuauftritt und Zusammenlegung der Papeterie von der Hauptgasse 38 mit dem «Bazar Hersche» an der Poststrasse 2 gefällt. Die Verkaufsfläche konnte nach oben, in die erste Etage erweitert werden. Neu ist die Verkaufsfläche von 320m2, auf drei Etagen verteilt.

Brem+Zehnder AG entwickelte ein Gestaltungskonzept, das die lange und traditionsreiche Geschichte des Hauses in einer speziellen Umgebung neu erleben lässt. Ziel war es, dem Traditionsgeschäft mit den Sortimenten Touristik, Boutique, Papeterie und Spielwaren zu einem neuen, aussergewöhnlichen Auftritt zu verhelfen und die speziellen Sortimente typengerecht in Szene zu setzen. Schwerpunkt der Gestaltung ist die Verkaufsfläche im Erdgeschoss. Im Zentrum steht ein Verkaufskorpus mit dem Look eines grossen Holzstapels. Der Treppenaufgang ins Obergeschoss ist mit 15 alten Schreibmaschinen inszeniert. Natürliche und einfache Materialien wie massives Fichtenholz, Roheisen und Wandverkleidungen im Schultafel-Look unterstützen die Wirkung der Gestaltung. Das Einkaufen im «Bazar Hersche» bietet seinen Kunden ein spezielles Einkaufserlebnis mit einem hohen Unterhaltungswert.
News
Newsletter
Jobs
Downloads
Disclaimer
Login
Drucken
© 2019
Brem+Zehnder AG
Innenarchitektur
Kesslerstrasse 1
CH-5037 Muhen
Telefon +41 62 737 10 60
Fax +41 62 737 10 69
info@brem-zehnder.ch